Selbstverteidigung und Selbstbehauptung

Training für Menschen mit einer Körperbehinderung


Kennst Du das?

  • Du gehst nicht mehr gerne alleine weg aus Angst vor Belästigung
  • Du findest es schwierig, Deine Grenzen deutlich zu spüren und zu zeigen
  • Jemand hilft Dir ungefragt und Du fühlst dich nicht ernst genommen
  • Du hast Angst Dich wehren zu müssen und dabei Deine Knochen zu brechen
  • Du möchtest endlich mal Deine Wut rauslassen, ohne Dich zu verletzen
  • Du willst wissen wie Du Deine Krücken oder deinen Rolli in einer Notsituation als Waffe einsetzen kannst
  • Du willst lernen, sicherer zu fallen
  • Du hörst immer weniger und fühlst Dich dadurch immer unsicherer

Vielleicht ist ein Selbstverteidigungstraining dann interessant für Dich!

Das Training:

Ich arbeite mit einer Kombination von effektiven Selbstverteidigungs-Techniken (z.B. Befreiungsgriffe und Körpertechniken zu verletzlichen Stellen des Angreifers) und mentalen Techniken (z.B. mit selbstbewusster Körpersprache, Augenkontakt und Stimme den Angreifer auf Abstand zu halten).

Ich finde es wichtig, Frauen Ihre eigene Kraft spüren zu lassen, so dass sie in bedrohlichen Situationen den Mut haben, sich zu verteidigen. Jede Frau hat ganz eigene starke Seiten in sich und es geht darum, diese so kreativ wie möglich zu benutzen.

Augen und Stimme können auch wie eine Waffe eingesetzt werden, und es ist wichtig Angst nicht zu zeigen. Auch Angst vor einer Verletzung kann lähmen und handlungsunfähig machen. Vor allem in einer bedrohlichen Situation gibt das einem Angreifer oft noch mehr Macht.

Wir üben mit konkreten Situationen, sammeln mögliche Strategien und trainieren Techniken für Notsituationen.


Wer gibt das Training?

Mein Name ist Maloush Köhler. Ich bin Selbstverteidigungstrainerin und arbeite schon seit 1985 regelmässig mit Menschen mit einer Körperbehinderung. Ich gebe sowohl in den Niederlanden als auch in Deutschland Training und leite Fortbildungen für TrainerInnen zum Thema.


Wo ist das möglich?

Wollt Ihr in Eurer Stadt auch Möglichkeiten zum Trainieren, oder einfach mal irgendwo einen Kurs besuchen?

Dann könnt Ihr:

  • Organisationen ansprechen, um einen Kurs für behinderte Frauen zu organisieren (z.B. Behinderten-Sportbund, Volkshochschule, Bildungszentrum,...). Ich kann in ganz Deutschland Wochenend-Trainings geben.
  • Euch zusammentun und selbst einen Kurs organisieren.

Ich kann in ganz Deutschland Wochenend-Trainings geben.

Ausserdem kann ich in eurer Stadt interessierte Trainerinnen fortbilden, so dass Ihr nach einem Wochenende auch weitertrainieren könnt.

Im Prinzip arbeite ich mit Frauengruppen, bei spezieller Nachfrage aber auch mit gemischten Gruppen.

Telefon oder Fax: 0031-20-6825912 oder e-mail: Info@VeerKracht.nu

Weiterlesen unter:
Hintergrund der Trainerin
Zurück zur Startseite

zurück zum Start